Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Dieses interaktive Gästebuch ist als Informationsplattform gedacht.
Hier können Sie Reiseinfos und Reiseberichte einstellen oder verlinken sowie die Pinnwand nutzen.
Hier kann Mann/Frau Fragen stellen und auf Antworten hoffen.
Zum Lesen ist alles offen, zum Schreiben ist eine Registrierung erforderlich.
Email Adressen und registrierte User werden nicht angezeigt.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 713 mal aufgerufen
 Reise Infos
Ingrid


Beiträge: 30

26.12.2010 14:46
Freies Stehen in Europa Zitat · antworten

Eine wichtige Information über "Freies Stehen in Europa"
http://www.reisemobil-fahren.de/Stellpla..._in_europa.html

Freundliche Grüße Ingrid

skorp


Beiträge: 15

26.12.2010 16:11
#2 RE: Freies Stehen in Europa Zitat · antworten

Hallo.

Hier muss ich Einspruch anmelden. Klar, diese Listen "geistern" schon seit vielen Jahren herum - meist werden sie von den Automobilclubs verbreitet.

Manchmal sind sie richtig, oft werden sie aber von den örtlichen Behörden ganz anders interpretiert.

1. Beispiel Spanien und Portugal. In beiden Ländern ist das Übernachten in geringerem Abstand wie 1000m vom Strand verboten. In beiden Ländern stehen viele Mobilisten wochen- ja monatelang in den schönsten Buchten direkt am Strand. Nach Aussage eines Polizisten sind die Behörden angewiesen kleine Gruppen - direkt am Wasser - zu tolerieren - solange keine Gefahr für Leib und Leben (Brand, Fluchtweg) besteht. Hier ein STELLPLATZBERICHT: http://forum.wir-camper.org/viewtopic.php?f=40&t=213 Nicht immer - aber meist - findet man einen idyllischen Platz, aber für eine ruhige Nacht muss es auch nicht immer besonders schön sein.

2. Beispiel Baltikum. Auch hier soll es ein Verbot geben. Ich schrieb das für alle 3 Länder zuständige Touristbüro an. Auskunft: Das Übernachten wird exakt so wie in den skandinavischen Ländern gehandhabt (im Naturschutzgebiet verboten) - auch wenn die Gesetzeslage unterschiedlich ist (wie in Skandinavien auch) solange keine Wege verlassen werden, und die Natur nicht verletzt wird, ist es erlaubt einige Tage an Strand, Fluss- oder Seeufer zu campieren.

3. Beispiel Bosnien - Herzogowina. Wir suchten einen schönen Schlafplatz, sahen einen Feldweg der zum Fluss führte. Oben auf dem Parkplatz stand Polizei. Wir fragten ob wir die Nacht am Ufer verbringen durften. Sofort wurde es bejaht - und keiner der Beamten wusste überhaupt von einem Verbot. Lediglich Feuer machen sollten wir nicht.

Wir fahren seit 1980 mit dem Reisemobil, sind die letzten Jahre sicherlich jeweils gute 100 Tage unterwegs - nicht nur in Mitteleuropa. Campingplätze besuchen wir meist nur bei Besichtigungen von grossen Städten. Probleme gab es nie.

Fazit: solange man in der Nebensaison alleine oder in Kleinstgruppe in freier Natur übernachtet, die Umwelt respektiert und den Schlafplatz so verlässt wie man ihn antrifft, gibt es sicherlich nur sehr selten Schwierigkeiten - und auch diesen kann man aus dem Weg gehen wenn man sich vorher vor Ort informiert

Aber sich nach irgendwelchen Pauschal - Listen richten? Niemals!

Aus Erfahrung wisssen wir aber, dass viele Mobilisten gerne auf diese Listen hinweisen weil sie, aus welchen Gründen auch immer, sich scheuen alleine die Nacht in freier Natur zu verbringen. Auch sehr oft gehört:
Ich würde ja auch gerne so übernachten .... aber meine Frau .....

Gruss skorp

 Sprung  


Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen